Andacht/Abendgebet

Gebet zum Abendläuten im Haus

Eine gute alte Tradition unserer Kirchen ist das Läuten, das zu unterschiedlichen Zeiten zum Innehalten und Gebet dort vor Ort, wo man gerade ist, einlädt. In Zeiten, in denen Abstandhalten ein Akt der Solidarität ist, kann jede und jeder dieses Angebot nutzen.

Zu wissen, dass nicht nur ich alleine, sondern viele andere jetzt an ihrem jeweiligen Ort Gebet und Andacht halten, verbindet und trägt.

Hier ein Vorschlag für das Gebet zum Abendläuten in Kalenderwoche 12 nach dem Sonntag Okuli:

Wochenlied: Jesu geh voran (EG 391) oder Kreuz auf das ich schaue (EG 548)

Lesung aus der Bibel: Jesaja 66,10-14 (Predigttext für Lätare, 22.03.2020)

Gebet:

„Unser Abendgebet steige auf zu dir, Herr,

und es senke sich auf uns herab dein Erbarmen.

Dein ist der Tag und dein ist die Nacht.

Lass, wenn des Tages Schein vergeht,

das Licht deiner Wahrheit uns leuchten.

Geleite uns zur Ruhe der Nacht

und vollende dein Werk an uns in Ewigkeit.“

Amen.