Osternacht auf der Terrasse

Auch wenn wir uns nicht zur Osternacht in der Kirche werden treffen können, wird die Osternacht in Undingen dennoch gefeiert werden und Sie können zu Hause mitfeiern; entweder auf unserem Youtube Kanal, mit der CD oder indem Sie sich die Texte zur Osternacht auf unserer Homepage herunterladen, bzw. indem Sie sich die Liturgie zur Osternacht vom Pfarramt ausgedruckt zuschicken lassen. Die Noten der Lieder dürfen nur aus lizenzrechtlichen Gründen nur 72 Stunden lang zum Download bereitstehen. Also werden wir dies am Ostersonntag wieder von der Homepage löschen!

Die Feier der Osternacht beginnt um 05.15 Uhr im Dunkeln und mit der anbrechenden Dämmerung führt uns die Liturgie nach und nach vom Todesdunkel ins Licht der Auferstehung. Überlegen Sie, wo Sie bei sich zu Hause den Tagesanbruch am besten sehen können und feiern Sie dort die Osternacht mit. Am besten natürlich auf dem Balkon oder auf der Terrasse. Entzünden Sie gerne eine eigene Kerze in dem Moment, in dem die Osterkerze während der Feier entzündet wird.

Um 06.00 Uhr werden die Glocken unserer Kirche läuten  - ein hörbares Zeichen für die Auferstehung Jesu am Ostermorgen. Jetzt sollten Sie in jedem Falle nach draußen treten und auf einen der Hügel rund um Undingen schauen. Dort werden Sie kleine Osterfeuer aufleuchten sehen als sichtbares Zeichen für die Auferstehung Jesu, der von sich gesagt hat: „Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt wird nicht wandeln in der Finsternis, sondern das Licht des Lebens haben!“ Bitte gehen Sie nicht zu den Feuern. In Zeiten des Versammlungsverbotes können wir uns leider auch nicht um die Osterfeuer versammeln.

Osternacht 2020: Die Liturgie zum Mitfeiern

Osteraltar im Freien

Da wir uns in diesem Jahr nicht in der Kirche versammeln können, um die Osterbotschaft zu hören, kommt die Osterbotschaft nach draußen ins Freie. Wir werden auf dem Friedhof einen blumengeschmückten Osteraltar aufbauen, auf dem auch das Licht der Osterkerze brennen wird. So wollen wir die Freude über den Sieg Jesu über den Tod in unseren Ort tragen und bis in die Häuser und Herzen strahlen lassen. Vielleicht hören Sie an der ein oder anderen Stelle ja auch ein paar Osterchoräle, die am Ostermorgen durch Undingen wehen werden.